Nächtlicher Schwertransport für den ABO-Windpark

Das letzte Generatorgehäuse für die Windkraftanlage Nummer sechs, des ABO-Windparks im Bad Hersfelder Stadtwald auf dem Wehneberg, ist bei einem nächtlichen Schwertransport mit Polizeibegleitung in dieser Woche nach Ludwigsau-Rohrbach gebracht worden. Während sich die ersten zwei Windräder schon drehen und ans Netz angeschlossen sind, werden in der nächsten Woche noch die letzten drei Rotorblätter für die Anlage sechs erwartete.

Auch diese Schwertransporte werden in der Nacht durchgeführt, um größere Verkehrsbehinderungen auf den Autobahnen und Bundesstraßen zu vermeiden. Bis jetzt sind alle Transporte reibungslos und ohne Probleme verlaufen. Somit steht einer termingerechten Fertigstellung des Windparks auf dem Wehneberg, der inzwischen an die Stadtwerke Stuttgart verkauft wurde, (OSTHESSEN|NEWS berichtete) nichts mehr im Wege. (Gerhard Manns) +++